Zweck und Ziele

Zweck und Ziele

Die Friedrich Stiftung will die Wissenschaft im Bereich der Erziehung und der Künste sowie der technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildung fördern. Bildung, Kunst und Wissenschaft sind heute in erster Linie Aufgaben des Staates, der mit Gesetzen und Institutionen das Gemeinwohl organisiert. Nur der Staat kann die für diese Aufgabe erforderlichen Mittel aufbringen. Indem er dies tut, liegt es nahe, sich diese Bereiche dienstbar zu machen.

Da Bildung die zweckfreie Entfaltung der Person sein sollte, Kunst die zweckfreie Lebensäußerung der Gesellschaft umfasst, Wissenschaft den freien, allein an seine eigenen Methoden gebundenen Erkenntnisprozess darstellt, geraten sie in Widerspruch zu den Verwaltungsformen des Staates: sie sperren sich gegen die Instrumentalisierung oder sie nehmen Schaden durch Anpassung.

Es bedarf darum immer auch anderer Institutionen, die es den in der Erziehung, der Kunst und der Wissenschaft Tätigen ermöglichen, ihre Aufgaben für das Gemeinwohl frei, ohne Unterwerfung unter die Ansprüche des Reglements der staatlichen Verwaltung zu erfüllen.

Die Friedrich Stiftung ist eine solche Institution. Sie ist in der Überzeugung gegründet, dass die Erkenntnisse, Haltungen und Taten, die sie bei einzelnen Personen und Institutionen fördert, sich heilsam auf das Ganze auswirken. Was sie anderen ansinnt, will sie selber tun: dienen, aufklären, öffnen verantworten – und also glaubwürdig sein.