Geförderte Projekte 2012 (Auswahl)

Geförderte Projekte 2012 (Auswahl)

Herr Eike Besuden, Inhaber des Pinguin Studios
hat unter dem Titel "Gibsy" einen Film hergestellt, der das Leben des Boxers Johann Rukelie Trollmann bis zu seinem Tod in einem Konzentrationslager geschildert. Dieser Film soll in einer Version für den Schulunterricht umgearbeitet werden.

Die Stiftung Jugend forscht e.V.
hat für den Bundeswettbewerb 2012 eine Förderung erhalten.

Das Montessori Bildungshaus Hannover
hat für die Anschaffung von Mikroskopen und weiterer Geräte für den naturwissenschaftlichen Unterricht eine Förderung erhalten.

Die Vereinigung Yehudi Menuhin Live Music Now
hat für die Durchführung von Konzerten in sozialen Brennpunkten, Altersheimen und Krankenhäusern durch Musiker, die sich noch in der Ausbildung befinden, eine Förderung erhalten.

Prof. Dr. Andreas Seidler, Institut für Deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln
hat eine Publikation zum Thema "Computerspiele als Gegenstand des Deutschunterrichts" vorgelegt.

Prof. Dr. Johannes Kirschenmann, Akademie der Bildenden Künste, München
hat ein Symposion zum Thema "Zeichnen als Erkenntnis" durchgeführt.

Die Bucerius Law School, Hamburg
hat eine Professur für "Recht und Innovation" eingerichtet und den Bundesverfassungsrichter a. D. Prof. Dr. Hoffmann-Riem mit dessen Betreuung beauftragt.

Prof. Dr. Michael Sauer, Georg-August-Universität Göttingen
wurde für sein Forschungsvorhaben "Visuelle Repräsentation des Nationalsozialismus im Schulbuch" unterstützt.

Frankfurter Zukunftsrat e.V.
Die Initiative Frankfurter Zukunftsrat e.V. hat für einen Workshop zum Thema "My Europe" der in verschiedenen Städten in Europa durchgeführt werden soll eine Unterstützung erhalten.

Der Friedrich Verlag
wurde für eine Veröffentlichung von Forschungsergebnissen zum Thema "Bildungswert des Sammelns und Ordnens im Kindesalter" mit einer Förderung unterstützt.